Buchtipp: „Flying Cats“ – Bildband von Julia Christe

Fotos von Katzen, wie sie schlafen, wie sie spielen, fressen, gähnen, Blödsinn machen – alles schon gesehen. Aber fliegend? Nein? Dann aufgepasst – Julia Christe hat genau das in „Flying Cats“ bildlich festgehalten.

Flying Cats
„Flying Cats“ © Julia Christe/Knesebeck Verlag

Dass Katzen hervorragende Springer sind, ist allgemein bekannt. Jeder, der mit einem Stubentiger zusammenlebt, kann sich davon täglich selbst überzeugen. So sehr dieses Talent auch zu unseren Samtpfoten gehört, Bilder dazu sind doch eher rar gesät.

Julia Christe hat diesen Frevel erkannt und die Marktlücke Mitte August 2018 mit ihrem Bildband „Flying Cats“ geschlossen. Ein Buch, das eigentlich in keinem Bücherregal von Katzenliebhabern fehlen darf, denn die Bilder sind einfach großartig. Die Fotografin hat verschiedenste Rassekatzen – von Britisch Kurzhaar über Perser bis hin zur Bengalkatze – im Flug abgelichtet. Das ist für sich ja schon eine Kunst, aber die Ergebnisse können sich mehr als sehen lassen. Die verdutzten Gesichtsausdrücke der Fellnasen sind wirklich einmalig. Das Buch, welches im Knesebeck Verlag erschienen ist, ist jeden Euro wert.

flying cats perser
© Julia Christe/Knesebeck Verlag

Im Übrigen: Wer Bedenken hat, dass für die Aufnahmen Katzen verletzt oder irgendwie gequält wurden, den kann ich beruhigen. Julia Christe hat sich sehr bewusst gegen untrainierte und scheue Katzen entschieden. Für das Shooting hat sie Katzenzüchter gewinnen können, die mit ihren Lieblingen regelmäßig an Katzenausstellungen teilnehmen. Die Tiere waren es also gewohnt, im Rampenlicht zu stehen. Wie du an dem Making-of-Video sehen kannst, wurden die Katzen auch nicht aus einer riesigen Höhe in die Luft katapultiert: Die Katzenhalter haben ihre Katzen aus weniger als einem Meter auf eine Matratze fallen lassen. Es geht also allen Shootingstars gut!

Zu Julia Christe

Die Fotografin ist spätestens seit ihrem Bildband „Flying Dogs“, der vor einem Jahr in Deutschland veröffentlicht wurde, keine Unbekannte mehr. Dass „Flying Cats“ sozusagen der Nachfolger des Hundebildbandes geworden ist, kommt nicht von ungefähr. Die Fotografin ist nämlich eigentlich Hundeliebhaberin. Aber auch Katzen haben einen Weg in ihr Leben und ihr Herz gefunden. So fühlen sich die drei Geschwister Max, Dreizehn und Socks pudelwohl auf ihrem Hof. Mehr zu ihrer Person kannst du hier nachlesen: juliachriste.de

Solltest du also noch ein Weihnachtsgeschenk oder eine Aufmerksamkeit für einen Katzenliebhaber suchen – dann kann ich dir diesen Bildband nur wärmstens ans Herz legen. Hier kannst du ihn online bestellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.