Katze zugelaufen? So verhältst du dich richtig!

Ausreißer oder heimatloses, hilfsbedürftiges Kätzchen? Das gilt es zu klären, wenn dir eine Katze zugelaufen ist. Hier nachlesen, wie man sich richtig verhält, um dem Tier zu helfen!

Katze zugelaufen
Katze zugelaufen: Ist sie heimatlos oder hat sie ein Zuhause?

 Katze zugelaufen: Hat sie wirklich kein Zuhause?

Es gibt viele Katzenbesitzer, die ihre Liebsten nicht nur in der Wohnung halten, sondern ihnen auch den Ausgang ermöglichen. Solche Freigänger machen meist tagsüber die Gegend rund um ihr Zuhause unsicher und streunen durch die Nachbarschaft. Einige Katzen drehen auch größere Runden, wobei sie dann oft auch die gleichen Wege gehen oder bestimmte Lieblingsplätze immer wieder aufsuchen.

Wenn dich also eine Katze über mehrere Tage hinweg besucht, muss das dennoch nicht bedeuten, dass sie kein Zuhause hat. Sie fühlt sich dort vielleicht einfach sehr wohl, genießt womöglich deine Aufmerksamkeit, deine Streicheleinheiten oder das leckere Extrafutter.

Viele Freigänger gehen tatsächlich nur zum Fressen oder Schlafen und Kuscheln nach Hause. Und wer schon mal eine Katze hatte, weiß – viele könnten den ganzen Tag futtern, wenn sie dürften. Bruno kennt so etwas wie das Sättigungsgefühl auch nicht.

Erschwerend kommt hinzu, dass man selten eindeutig feststellen kann, wenn einem eine Katze zugelaufen ist, ob es einen Besitzer gibt oder nicht, weil die meisten Katzen keine Halsbänder tragen. Eine Katze, der es augenscheinlich gut geht, bei der ersten Begegnung einfach mit nach Hause zu nehmen, ist definitiv der falsche Weg. Man sollte das Tier zumindest erst einmal über mehrere Tage beobachten. Denn woher will man ganz sicher wissen, dass der Besitzer nicht abends sehnsüchtig auf seinen Liebling wartet?

Katze zugelaufen Halsband
Freigänger tragen eher selten Halsbänder.

Wann solltest du der Katze helfen?

Während man bei offensichtlich gesunden, fröhlichen Katzen zunächst abwarten und beobachten sollte, gibt es auch Situationen, in denen es besser ist, wenn man sofort handelt. So es gibt verschiedenste Anzeichen, die erkennen lassen, dass die Katze Hilfe braucht. Wenn dir eine Katze zugelaufen ist, bei der eines der folgenden Punkte zutrifft, ist dein Handeln gefragt:

  • Die Katze ist in irgendeiner Weise verletzt
  • Die Katze ist deutlich abgemagert
  • Das Äußere der Katze wirkt ungepflegt, sie hat verfilztes Fell oder auch kahle Stellen
  • Die Situation bzw. der Ort, an dem man die Katze findet, ist für das Tier gefährlich
  • Die Katze wurde offensichtlich in einem Karton, Korb oder ähnlichem ausgesetzt
  • Wenn die Katze in einem geschlossenen Raum (Keller, Gartenhaus, Treppenhaus usw.) gefunden wird

WICHTIG: Katze muss gemeldet werden

Was in den einzelnen Fällen zu tun ist, möchte ich im Folgenden näher erläutern. Doch zuvor ein wichtiger Punkt aus rechtlicher Sicht.

HINWEIS: Wenn dir eine Katze zugelaufen ist und du sie bei dir aufnimmst, bist du in der Pflicht, die Katze zu melden! Wer das nicht tut und eine Katze einfach behält, macht sich tatsächlich strafbar. Du kannst das über diese Anlaufstellen tun:

  • Polizei
  • Tierheim oder Tierschutz
  • Tierarzt

Auf diese Weise kann beispielsweise der Tierarzt prüfen, ob die Katze gechipt ist. In jedem Fall beginnt die Suche nach der Herkunft, denn wer weiß, vielleicht sucht ja doch noch jemand nach dem Tier. Unterstützend kann man zudem in der Nähe des Fundortes Zettel aufhängen, ob jemand sein Kätzchen vermisst. Manchmal wissen auch Nachbarn, wo sie hingehört. Man kann auch online eine Annonce schalten, z.B. bei markt.de klappt das kostenlos.

Katze zugelaufen behalten
Wurde der Besitzer nach 6 Monaten nicht gefunden, darf die Katze endgültig bleiben.

Hat sich sechs Monate, nachdem du die Katze gefunden hast, niemand gemeldet, ist die Katze dann rechtmäßig dein.

Tipps für konkrete Situationen mit Fundkatzen

Was ist zu tun, wenn die Katze…Wie weiter oben angedeutet, gibt es ganz unterschiedliche Situationen, mit Fundkatzen. Jede für sich erfordert zum Wohl der Katze unterschiedliches Handeln. Daher möchte ich im Folgenden einzelne Fälle bzw. Situationen durchspielen. Das soll dir dabei helfen, richtige Entscheidungen zu treffen, wenn dir eine Katze zugelaufen ist.

Katze ist offensichtlich verletzt oder hat Schmerzen

Die erste Handlung sollte der Weg zum Tierarzt sein. Am besten besorgt man sich bei Freunden/ Nachbarn eine Transportbox. Wenn nichts dergleichen aufzutreiben ist, kann man auch zur Not einen Karton nehmen, wenn man ihn mit Luftlöchern versehen hat. Da man nicht weiß, wie die Katze reagiert und wo sie genau Schmerzen hat, sollte man sie sehr vorsichtig und behutsam hochnehmen. Sicherheitshalber vielleicht ein paar Handschuhe anziehen – damit schützt man sich vor Kratzern und Bissen. Manche Katzen reagieren als Form des Selbstschutzes aggressiv. Wer sehr unsicher ist, lässt sich am besten von einem Freund oder Bekannten helfen.

Katze zugelaufen ausgesetzt
Wenn die Katze ausgesetzt wurde, muss man handeln.

Katze wurde bewusst ausgesetzt

Findest du eine Katze in einem Karton oder Korb vor, solltest du zunächst eine Weile abwarten. Sicher klingt das naiv, aber vielleicht wurde die Katze nur kurz irgendwo abgestellt und der Besitzer kommt zurück – oder er überlegt es sich anders. Passiert jedoch nichts, ist es besser, sie vorübergehend mitzunehmen. In jedem Fall sollte man die Fundkatze dann auch melden und ich würde empfehlen, auch beim Tierarzt vorbeizugehen, um sie durchchecken zu lassen. Wenn man das Kätzchen nicht bei sich aufnehmen kann, ist es sinnvoll, sie gleich in einem Tierheim oder einer Auffangstation abzugeben oder den Tierschutzverein zu verständigen.

Gefährliche Umgebung

Hier ist eindeutig dein Instinkt gefragt, denn es ist schwer zu sagen, wann es sich wirklich um eine gefährliche Situation handelt. Du solltest dich vielleicht fragen, ob das Leben bzw. die Gesundheit der Katze ernsthaft in Gefahr ist, wenn du sie zurücklässt. Wenn die Antwort darauf „ja“ lautet, solltest du lieber handeln. Ich empfehle, dass du sie zunächst aus der brenzlichen Lage herausholst und wenn du die Möglichkeit hast, auch mit nach Hause nimmst. Im nächsten Schritt sollte man aber Nachforschungen anstellen, wo die Katze herkommt. Vielleicht ist sie ja vom Balkon gefallen oder hat nicht mehr nach Hause gefunden und der Besitzer macht sich riesige Sorgen.

Katze zugelaufen Gefahr
Wann ist eine Situation wirklich gefährlich?

Katze macht schlechten Eindruck

Wenn dir eine Katze zugelaufen ist, die einen verwilderten, abgemagerten und vernachlässigten Eindruck macht, ist es ebenfalls besser, sie nicht einfach zurückzulassen. An erster Stelle steht die Gesundheit der Katze. Sprich, sie muss aufgepeppelt werden. Das sollte man nicht auf eigene Faust tun, weil man nicht sicherstellen kann, dass sie keine Krankheiten, Hautpilze oder Parasiten hat. Daher lieber zum Tierarzt oder Tierheim – melden muss man sie ja sowieso. Dort ist ihr zudem die beste Pflege sicher.

Wer auf vernachlässigte Tiere stößt und weiß, wer der Besitzer ist, sollte den Fall beim Tierschutzverein melden, wenn der Besitzer den Zustand der Katze nicht plausibel erklären kann.

Katze im Treppenhaus, Keller usw.

Die wichtigste Frage: Kommt die Katze von draußen und wurde versehentlich eingesperrt oder stammt sie aus einer Nachbarwohnung und ist unbemerkt entwischt? Entweder man lässt sie erst einmal wo sie ist und klingelt sich durch die Nachbarschaft und fragt, ob jemand eine Katze vermisst. Wem es nichts ausmacht, der kann sie während der Befragung auch in seine Wohnung bringen, damit sie nicht wieder abhaut.

Führt die Suche zu keinem Ergebnis, könnte man die Katze versuchsweise nach draußen bringen. Wenn sie sofort losläuft und nach Hause geht, ist sie wirklich nur im Keller oder Treppenhaus eingesperrt worden. Wenn sie aber in den nächsten Tagen immer noch da ist, sollte man melden, dass einem eine Katze zugelaufen ist und dafür sorgen, dass sie versorgt wird.

Ein Gedanke zu „Katze zugelaufen? So verhältst du dich richtig!

  • 12. Juni 2016 um 13:57
    Permalink

    ich finde toll das ihr den block gemacht habt habe heute diese seite entdeckt und finde sie besser als jede andere

    : ) : )

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.